PROXON-Komforttechnik — 
Intelligente und innovative Technologie für ein besseres Wohngefühl.

Stets frische Luft und dazu immer die passenden Temperaturen: Kuschelig warm im Winter, angenehm kühl im Sommer – und das alles ohne Heizkörper, sparsam und ökologisch. Wie das geht, erklären wir Ihnen hier.

mehr Informationen

PROXON Komforttechnik –
Wie funktioniert das PROXON System?

Die PROXON Komforttechnik sorgt für ein sparsames, ökologisches Heizen ganz ohne Heizkörper, Gasanschlüsse oder Lagerräume für Heizöl oder Pellets. Gleichzeitig macht sie Eigenheime in ganz Deutschland komfortabler, denn sie erzeugt ein gesundes Raumklima durch eine konstante, geregelte Frischluftzufuhr – ganz ohne gekippte Fenster oder Zugluft. Ein integriertes System zur Wärmerückgewinnung und zwei Wärmepumpen sorgen bei PROXON für Belüftung und Entlüftung, die Beheizung des Hauses, die Warmwasserbereitung und sogar eine optionale Kühlung im Sommer!

Das zukunftssichere System besteht aus vier wesentlichen Elementen: Dem Zentralgerät, der effektiven Trinkwasserwärmepumpe, den zentralen schall- und wärmegedämmten Verteilermodulen für Zuluft und Abluft und einem Rohrsystem aus antistatischen, wärmegedämmten Feinblechkanälen, durch die die Zuluft in die Räume und die Abluft aus dem Haus geleitet wird. Die besonders wartungsfreundlichen Bauteile sind alle ausgestattet mit dem Qualitätssiegel 'Made in Germany'.

Die Funktionsweise von PROXON

PROXON Gerät und Rohrsystem

Das PROXON System saugt permanent frische Luft von außen an und leitet sie in das Zentralgerät, wo sie gründlich gefiltert wird. Staub, Schmutz, Pollen und – bei Einsatz von Spezialfiltern – auch Feinstaub, Gerüche und andere Schadstoffe kommen gar nicht erst ins Haus. Die Filter können Sie mit wenigen Handgriffen selbst wechseln.

Parallel dazu wird die verbrauchte Luft aus den Nutzräumen abgesaugt und durch das Rohrsystem zum Zentralgerät geführt. Die Restwärme dieser Abluft wird dort im Wärmetauscher auf die Frischluft übertragen – ohne dass sich die beiden Luftströme berühren. Die nun vorgewärmte Luft wird bei Bedarf durch die Luft-Luft-Wärmepumpe noch weiter aufgeheizt. Die Wärme der Abluft wird außerdem auch als Energiequelle für die Trinkwasserwärmepumpe benutzt.

Die verbrauchte Abluft verlässt abgekühlt das Gebäude, während die gefilterte, warme Zuluft über die Verteilermodule und die verzinkten Blechkanäle alle Räume mit frischer, warmer Luft versorgt. Die Frischluft gelangt dabei über dezente Decken- oder Wandventile in die Wohnräume, die mit Wärmeelementen zum eventuellen Nachwärmen versehen sind. So wird mindestens alle 2 Stunden die Luft im gesamten Haus durch Frischluft von draußen ausgetauscht, ohne dass auch nur ein Fenster geöffnet werden muss. So geht auch keine kostbare Heizwärme durch Lüften verloren. Das garantiert Ihnen auch im Winter ein kuschelig-warmes Haus mit frischer, gereinigter Luft – Komforttechnik eben!

Steuerung des Systems

Zur zentralen Steuerung der Anlage dient ein Bedienpanel. In der FWT-Serie handelt es sich hierbei um ein farbiges Volltouchdisplay im Wohn-/Essbereich zur Bedienung der gesamten Anlage. Zum Zentralgerät der P-Serie gehört hingegen ein TFT-Panel. An diesen Panels lassen sich in der FWT-Serie Raumtemperatur, Luftmenge und sogar Luftfeuchtigkeit für die Wohnräume einstellen. Außerdem befinden sich in den Wohnräumen weitere Bedienpanels, mit denen die Temperatur raumbezogen eingestellt werden kann (FWT-Serie).

Das waren aber noch lange nicht alle Funktionen, die PROXON zu bieten hat. In unserem Video erfahren Sie, was es zum Beispiel mit dem Schlafzimmerbypass auf sich hat, wie die optionale Kühlung arbeitet oder wie die PROXON HomeControl App funktioniert.

Die PROXON Komforttechnik anschaulich erklärt.

Die Vorteile der PROXON Technologie –
Warum unser System das Richtige für Ihr Eigenheim ist.

Unser PROXON System haben wir speziell für den Fertighaus-Bereich entwickelt. Dort ist es die beste Lösung, um ein zukunftssicheres, gesundes und komfortables Heim zu schaffen – und ist obendrein noch energieeffizient!

Weil sich die PROXON Technologie stark von traditionellen Möglichkeiten des Heizens unterscheidet und somit viele Vorteile mit sich bringt, haben wir hier einen Überblick über die wichtigsten Punkte für Sie zusammengestellt.

Intelligente Technik –
individuell und bedarfsgerecht.

Das PROXON System ist eine intelligente Technologie. Sie passt sich individuell Ihren Ansprüchen und Gewohnheiten sowie der gegenwärtigen Wettersituation an. Die Intensität der Be- und Entlüftung des Hauses lassen sich mit der PROXON Technologie genauso individuell regulieren, wie die relative Luftfeuchte bzw. der CO²-Gehalt (FWT-Serie) – und zwar raumbezogen. Mit der Funktion ‚Ofenbetrieb‘ kann außerdem die Wärme eines bauseitigen Ofens zur Beheizung genutzt werden.

Warmwasser nebenbei –
Bis zu 800 Liter am Tag!

Unsere PROXON T300 Trinkwasser-Wärmepumpe produziert bis zu 800 Liter Warmwasser am Tag – das reicht auch für größere Haushalte. Die Speichertemperatur (ohne Heizstab) beträgt max. 60 °C. Bei Bedarf kann die Temperatur auf max. 75 °C eingestellt werden. Ausgestattet ist die T300 mit einer Schnittstelle zur bauseitigen Photovoltaik. Und bei Einsatz der optionalen BOOST-Funktion wird die PROXON-T300 zum echten „Warmwasserturbo“, der außerdem über eine optionale Bodentemperierung verfügt.

Maximal 20 m² Bodenfläche (z.B. für ein Bad) lassen sich damit angenehm temperieren, für noch mehr Behaglichkeit.  Die hervorragende Wärmeisolierung, die Microprozessorregelung, ein effektiver Legionellenschutz und die wartungsfreundliche Zugänglichkeit aller Bauteile machen die T300 zu einem innovativen, zukunftssicheren Systembaustein der PROXON-Komforttechnik.

Das war noch lange nicht alles –
Weitere Vorteile der PROXON Technologie

Mit PROXON ist vieles anders als mit herkömmlichen Heizmethoden. Dabei müssen Sie nicht zurückstecken: Komfort und Behaglichkeit stehen an erster Stelle – aber auch die anderen Vorteile unseres Systems machen Ihr Leben einfacher.

Photovoltaikanlagen –

Eine bauseitige Photovoltaikanlage und die PROXON Komforttechnik können effizient miteinander kombiniert werden. Der selbst produzierte Strom wird dann z. B. dazu verwendet, den Kühlbetrieb der Anlage zu versorgen oder den Strom für die Trinkwasser-Wärmepumpe zu liefern.

Ein bauseitiger Energiespeicher kann die tagsüber nicht verwendete Energie speichern und sie nachts, z. B. zum Betrieb der Ventilatoren oder der Wärmepumpe, nutzen. Dank der Schnittstellen zum Wechselrichter eignet sich speziell die Frischluft-Wärmetechnik für diese innovative Kombination. So begeben Sie sich ganz nebenbei auf den Weg in Richtung Passiv- oder Null-Energie-Haus.

Gut für die Bausubstanz –

Ein zu feuchtes Innenklima ist schlecht für die Bausubstanz. Durch den kontinuierlichen Luftaustausch und die mögliche Regelung der Luftfeuchte wird zu hoher Luftfeuchtigkeit der Garaus gemacht – so bleibt der Wert Ihres Hauses dauerhaft erhalten und Schimmel sowie andere Feuchteschäden haben keine Chance.

Weniger Staubwischen –

Das wird die meisten von Ihnen freuen, denn wer wischt schon gerne Staub? Durch den kontinuierlichen Betrieb des PROXON Systems wird die Raumluft auch permanent gefiltert – der darin enthaltene Staub wird einfach herausgefiltert. So entsteht deutlich weniger Hausstaub und das lästige und zeitintensive Staubwischen ist deutlich seltener notwendig.

Kühlfunktion im Sommer –

Neben der Beheizung, Belüftung und Warmwasserbereitung kann mit der optionalen Kühlfunktion die Raumtemperatur aktiv abgekühlt werden. Während die Kühlfunktion aktiv ist (Aktivierung über zentrales Panel), arbeitet die Wärmepumpe im reversiblen Betrieb, kühlt also die Zuluft aktiv ab. Das geschieht global für das gesamte Gebäude. Bei Geräten der FWT Serie lassen sich zwei unterschiedliche Kühlbereiche einstellen (z.B. Erdgeschoss und Obergeschoss).

Das gewährleistet Ihnen nicht nur wohlig-warme Temperaturen im Winter, sondern auch angenehme Kühle im Sommer – einem erholsamen Schlaf steht so nichts mehr im Wege!

Sorgloser leben –

Man hört es häufiger mal in den Nachrichten und anderswo: Gekippte Fenster stellen ein Sicherheitsrisiko dar, denn sie verleiten zum Einbruch und sind meist der empfindlichste Schwachpunkt, über den Einbrecher ins Haus gelangen. In einem solchen Fall zahlt natürlich meistens auch keine Versicherung den entstandenen Schaden.

Mit der PROXON Frischlufttechnologie können Sie Ihre Fenster einfach geschlossen halten, ohne an Komfort einzubüßen – die Luft ist immer noch frisch und sauber statt abgestanden und alt, aber Einbrecher haben dank geschlossener Fenster einfach keine Chance.